Einfach mal die Stopp-Taste drücken

Deine To-do-Liste scheint immer länger statt kürzer zu werden? Der Berufsverkehr war wieder die Hölle, Meetings dauerten wieder länger als geplant und haben Deinen Zeitplan ordentlich durcheinandergerüttelt? Und selbst die Nudeln mit Tomatensoße und dem leckeren Gemüse waren gegen dich – sind auf deinem Jackett statt im Mund gelandet?

 

 

 

Dann ist genau der richtige Moment, die Stopp-Taste zu drücken! Statt verzweifelt der Zeit nachzurennen (was im Übrigen sowieso nicht funktioniert) und sich den Emotionen über einen verkorksten Tag hinzugeben, ist die bessere Alternative Deinen Geist zu entspannen.

 

 

 

Eine einfache Übung kann Dir helfen, wieder in Balance zu kommen:

 

 

 

Begebe dich mental an einen Ort, den Du liebst.

 

Vielleicht ein großer Stein an der Elbe auf dem du gerne sitzt, um den Schiffen zuzusehen, wie sie aufs weite Meer hinausfahren oder

 

eine Wiese in den Bergen, wenn das Frühjahr Einzug hält und die Blumen ganz wunderbar duften.

 

Möglicherweise lehnst du auch gerne an einem großen alten Baum, der dir Kraft gibt und du den erdig-moosigen Geruch des Waldbodens wahrnimmst.

 

 

 

Entspanne deine Füße,

 

entspanne deine Unterschenkel,

 

entspanne deine Oberschenkel,

 

entspanne beide Beine, von den Oberschenkeln bis zu den Füßen,

 

entspanne dein Becken,

 

entspanne deinen Oberkörper,

 

entspanne deinen Rücken, von den Schultern bis zu den Lendenwirbeln,

 

entspanne deinen Nacken,

 

entspanne deine Arme,

 

entspanne deine Hände,

 

entspanne deinen ganzen Körper,

 

vom Kopf bis zu den Zehenspitzen.

 

 

 

Atme tief ein und stell dir dabei vor, wie du ein bisschen anfängst zu schweben. Dich von dort wo du gerade sitzt erhebst. Mit jedem ausatmen kommst du wieder auf den Boden zurück. Und du wirst merken, wie du wieder in Balance kommst.

 

 

 

Bereits nach 5 Minuten bist du wesentlich entspannter. Es wird dir wieder leichter fallen, dich zu fokussieren.

 

 

 

Rock deinen Tag!

 

 

 

Deine Andrea