Die unterschätzte Gefahr, die von To-do-Listen ausgeht

To-do-Listen sind unglaublich hilfreich, um anstehende Projekte zu organisieren, möglichst keine Aufgaben zu vergessen und den Arbeitstag zu organisieren.

 

 

Und genau hier liegt die Gefahr! To-do Listen sind wie Giersch im Garten. Ganz gleich wie sehr man sich auch bemüht, alles schier zu bekommen, er wächst und wächst und wächst.

 

 

Irgendetwas ist immer: Ganz gleich wie viel wir oben auf der Liste wegstreichen, von unten wachsen immer neue Aufgaben nach. Die ach so hilfreiche To-do-Liste entwickelt sich zu einer Endlosliste, die, wenn wir nicht aufpassen, unser Leben beherrscht.

 

 

Doch wenn wir als Unternehmer richtig erfolgreich sein wollen, brauchen wir Zeit, unser Business weiter zu entwickeln. Das geht nicht zwischen Tür und Angel oder zwischen zwei Punkten auf der Liste. Statt die vielen nachwachsenden Aufgaben selber abzuarbeiten, macht es Sinn, darüber nachzudenken, welche Punkte wir abgeben können. Was kann jemand anderes nach einer Einarbeitungszeit übernehmen, um Freiraum zu schaffen? Freiraum, um ganz ohne schlechtes Gewissen den Wellen beim Wellen zuzuschauen und über Innovation nachzudenken.

 

 

Fragen, die dich umtreiben sollten:

  • Was sind die nächsten Schritte, die dein Business weiter nach oben zu katapultieren?
  • Mit welchen Angeboten kannst du der erste am Markt sein?
  • Welche neuen Technologien kannst du nutzen, um Neues zu kreieren?

 

Wenn du den Wellen beim Wellen zuschaust, ist es ganz einfach, die Gedanken fliegen zu lassen und verrückt herumzuspinnen. Probiere es einfach mal aus.

 

 

Rock Deinen Markt!

 

 

Deine Andrea